Breadcrumbs


Fukushima

Atomausstieg


 

 

 

 

  IMPRESSUM


Die Stadt Braunschweig unterstützt Lichterkette

Ratssitzung 28.02.2012

 

 

Der Rat der Stadt Braunschweig beschloss am Dienstag, 28.02.2012 mehrheitlich den Antrag auf Unterstützung der Lichterkette.

„Es gehe auch darum, dass sich jetzt auch die Stadt Braunschweig - zusammen mit den anderen Kommunen - positioniert.

Die Lichterkette gehe über weite Teile des Stadtgebietes und es gebe im Vorfeld noch einiges - z.B. in verkehrlicher Sicht - zu regeln“ so Ratsherr Rosenbaum von der BiBS.

 

Ratssitzung 28.02.2012

Ein weiterer Tagesordnungspunkt der gestrigen Sitzung wurde ebenfalls mit Mehrheit abgestimmt. Eine zweijährige Veränderungssperre im Stadtteil Thune stoppt die Baupläne des Nuklear-Unternehmens Eckert & Ziegler.

Durch den Ratsbeschluss liegt die Planungshoheit zunächst wieder bei der Stadt Braunschweig. „Die Veränderungssperre ist nur ein erster Schritt in die richtige Richtung“, so Peter Meyer von der BISS.

Ein deutliches Zeichen, wie wichtig es ist, dass die BürgerInnen sich für Ihre Belange einsetzen, denn ohne ihre Beharrlichkeit wären die Erweiterungspläne von Eckert& Ziegler einfach durchgewinkt worden.

 

Strahlender Müll – Rat bremst Eckert & Ziegler(newsclick)

mehr Infos auf den Seiten der BürgerInitiativeStrahlenschutz(BISS)

 

Kontakt



Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



SPENDEN


Stichwort „Lichterkette“
AG Schacht KONRAD e.V.
Sonderkonto 645 561 305
BLZ 250 100 30
Postbank Hannover 


Gäste


Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online



Hilliger Media Shop
Template "redladyfree" designed by Hilliger Media (Copyright © 2011)